Meine Cremes helfen gegen alle sieben Zeichen der 
Hautalterung – glei – Dr. Ute Schick Kosmetik

Schon gewusst? Für eine Newsletter-Anmeldung gewähren wir 10% Rabatt auf Ihren nächsten Einkauf!

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist leer

Einkauf fortfahren

Meine Cremes helfen gegen alle sieben Zeichen der 
Hautalterung – gleichzeitig

Wäre das nicht schön: Wenn wir die Zeit anhalten könnten und unsere Haut nicht altern würde. Wir hätten immerzu zarte, faltenfreie Haut. Doch die Realität sieht leider anders aus: Es gibt erwiesenermaßen sieben Zeichen der Hautalterung. Und die ereilen jeden Menschen im Laufe seines Lebens. Bei manchen früher, bei manchen später. Aber jetzt kommt die gute Nachricht: Ich habe mit meiner Hautpflegelinie Dr. Ute Schick Kosmetik eine Creme entwickelt, die allen sieben Zeichen der Hautalterung entgegenwirkt. Hier erfahren Sie mehr über meine Motivation, diese einzigartige Creme zu entwickeln.

Das sind die 7 Zeichen der Hautalterung

Es gibt viele biologische Prozesse im Körper, die unsere Haut altern lassen. Forscher haben nachgewiesen, dass die Folge dieser Prozesse die sogenannten sieben Zeichen der Hautalterung sind. Diese treten bei allen Menschen irgendwann auf:

  1. Trockene Haut
  2. Falten
  3. Schlaffe Haut
  4. Schäden der Haut durch Licht (UV-Licht der Sonne und blaues Licht etwa von Bildschirmen oder Smartphones)
  5. Altersflecken und Pigmentstörungen
  6. Rötungen
  7. Irritationen

Hautalterung kann gestoppt und sogar rückgängig gemacht werden, aber wie?

Da ich viele Jahre in der Entwicklung und der Vermarktung von Aktivstoffen in der Kosmetikindustrie tätig war, habe ich die besten Inhaltsstoffe für meine Cremes ausgewählt und spezielle Kombinationen entwickelt, welche die sieben Zeichen der Hautalterung stoppen oder sogar umkehren können.

Jeder Wirkstoff in meinen Gesichts- und Augencremes habe ich mit sehr viel Sorgfalt ausgewählt, dabei spielten folgende Faktoren für mich eine große Rolle:

  • Die Wirksamkeit der Aktivstoffe ist in Humanstudien bewiesen
  • Die Konzentration in meinen Cremes entspricht der wissenschaftlich angegebenen Wirkkonzentration
  • Garantie: Sowohl die Wirkstoffe als auch die Cremes sind auf ihre Hautverträglichkeit getestet
  • Die von mir ausgesuchten Aktivstoffe arbeiten an den verschiedenen biochemischen Prozessen der Haut und wirken auf alle sieben Zeichen der Hautalterung ein. Es sind somit mehr Wirkstoffe als in herkömmlichen Cremes enthalten

Die Wirkstoffe betreiben also Anti-Aging in all seinen Facetten. Dabei ist es immens wichtig, dass die Aktivstoffe in der richtigen Konzentration enthalten sind – sonst wirken sie nicht!

Handelsübliche Cremes und Seren haben in der Regel nur einen oder zwei Wirkstoffe. Das sind dann beispielsweise die „Hyaluronbooster“ oder „Moisture Creams“, die der Haut nur Feuchtigkeit geben oder die „Anti-Wrinkle“-Cremes, die lediglich auf Falten spezialisiert sind. Dazu kommt, dass die Wirkstoffe meist nicht in der richtigen Konzentration in der Creme stecken und deswegen auch nicht den gewünschten Effekt haben. Unsere Creme No. 1 aber beinhaltet alle wichtigen Aktivstoffe, die gegen alle sieben Zeichen der Hautalterung wirken. In der benötigten Konzentration. Mit meiner Creme erzielen Sie damit das maximale Ergebnis!

 

Eine Creme für die Augen und eine fürs Gesicht: Mit meinen Wirkstoffboostern pflegen Sie Ihre Haut maximal, unterschiedliche Produkte sind nicht mehr nötig.

Also was braucht meine Haut?

Das sind die 7 Fakten:

1. Fakt: Die Haut benötigt einen Schutzschild.

Die Haut besitzt, wenn sie jung ist, einen Schutzschild gegen äußere Einwirkungen. Dieser Schutzschild ist in der äußersten Hautschicht aufgebaut und besteht aus Lipiden (eine Mischung aus Ceramiden und Cholesterol). Wenn man jung ist, ist die Konzentration sehr hoch, im Laufe der Jahre nimmt die Ceramidkonzentration stetig ab. Kein Problem! Es ist nachgewiesen, dass hautidentische Ceramide in die Haut eindringen und dieses Depot wieder auffüllen können. Durch die Wirkung der Ceramide wird die Haut wieder mit Feuchtigkeit versorgt, sie wird geschmeidiger, Fältchen und Linien verschwinden. Kann das nicht jede Creme mit Ceramiden? Nein, es kommt darauf an, dass es 1.) hautidentische Ceramide sind, 2.) diese in einer hohen Konzentration vorliegen und 3.) diese in die Creme speziell eingearbeitet werden, damit sie auch in die Haut eindringen können. Da hautidentische Ceramide sehr teuer sind, benutzen die meisten Hersteller eine zu kleine Menge, die Wirkung bleibt aus.

Die Haut braucht viel Feuchtigkeit von innen

Es ist enorm wichtig, den Schutzmantel aufzubauen, zusätzlich sollte aber auch die Feuchtigkeit in den verschiedenen Schichten der Haut verstärkt werden. Wir schwören hierfür auf eine Kombination von speziellen, hautidentischen Zucker (der Wirkstoff PENTAVITIN®) und Hyaluronsäure – und zwar die richtige, nämlich niedrigmolekulare. Nimmt man die falsche Hyaluronsäure, liegt diese nur auf der Haut auf und bildet einen Film, was aber nicht nachhaltig ist. Die richtige Hyaluronsäure und Zuckerderivate sind zwar teuer in der Herstellung, bringen aber nachweislich eine tiefe Feuchtigkeitsspende, die bis 72 Stunden anhält. Die Haut fühlt sich voller Spannkraft an, Fältchen werden verringert. Auch hier ist es wichtig, die Aktivstoffe in der richtigen Konzentration zu verwenden, damit sie wirken können

2. Fakt: Falten reduzieren oder deren Entstehung vermeiden.

Die bereits genannten Wirkstoffe Ceramide, PENTAVITIN® und Hyaluronsäure verringern und verhindern in ihrer Kombination feine Falten. Bei Mimikfalten kommt ein Aktivstoff ins Spiel, der dem Gift der Tempelotter nachempfunden ist und wie ein natürliches Botox arbeitet. Dieses Hightech-Peptid entspannt die Gesichtsmuskulatur und minimiert erfolgreich Ausdrucksfalten. Schmerzhafte und nicht nachhaltige Methoden wie das Spritzen von Botox lehne ich grundsätzlich ab. Das Hightech- Peptid arbeitet dagegen schmerzfrei und ist sehr gut hautverträglich. Wir setzen den Wirkstoff natürlich in seiner Wirkkonzentration ein: Humanstudien haben eine Reduktion der Mimikfalten eindeutig nachgewiesen. Zusätzlich geben wir eine hautverträgliche Retinolverbindung dazu. Retinol (Vitamin A) wird zwar oft als das Wunder gegen Falten bezeichnet, allerdings reizt es die Haut etwas. Deswegen nutzen wir das mildere Retinolderivat, das ebenfalls eine nachgewiesene Faltenreduktion bewirkt. Es sorgt in unserer Creme für zusätzliche Glättung. Ganz schmerzfrei.

3. Fakt: Die Haut kann ihre Straffheit zurückerlangen.

Die Haut produziert in jungen Jahren Kollagen, das für Straffheit und Elastizität verantwortlich ist. Wir verlieren diese Fähigkeit, wenn wir älter werden. Viele Cremes enthalten zwar Kollagen, doch leider gibt es meines Wissens nach noch kein Kollagen, das man über eine Creme auftragen und somit in die Haut transportieren kann. Kollagen kann zwar auch in die Haut gespritzt werden. Das ist aber teuer, schmerzhaft und nicht von Dauer. Zudem sind viele Produkte mit Kollagen tierischen Ursprungs, was wir in unseren Produkten vermeiden möchten. Wir haben eine Lösung gefunden, wie die Haut wieder selbst Kollagen produziert, so wie es junge Haut auch macht.

Peptide kurbeln Kollagenproduktion an

Es ist in unzähligen Humanstudien bewiesen worden, dass Peptide die Produktion von Kollagen in der Haut wieder ankurbeln, in dem sie den sogenannten Gewebewachstumsfaktor (Tissue Growth Factor) aktivieren. Die durch Peptide erzielte Straffung und höhere Elastizität der Haut kann nachweislich sichtbar gemacht werden. Genau wie bei den Ceramiden funktioniert das Peptid nur, weil es in der richtigen Konzentration eingesetzt wird.

4. Fakt: Die Haut muss vor äußeren Einflüssen wie Licht und Umweltverschmutzung geschützt werden.

Sonnenlicht kann unsere Haut nicht nur schädigen und Krebs verursachen, das UV-A Licht ist zudem verantwortlich für Faltenbildung. Ich empfehle dennoch, eine Tagescreme nicht mit einem Sonnenschutz zu versehen. Die üblichen UV-Filter stehen in der Kritik, gesundheitsschädlich zu sein. Und nicht immer gehen wir nach draußen, vielleicht sind wir auch zuhause oder im Büro. Unsere Cremes können Sie außerdem sowohl als Tages- als auch als Nachtcreme verwenden. Das zugefügte Vitamin C wirkt anti-oxidativ und schützt damit die Haut vor Schädigung durch Sonneneinstrahlung. Gegen das schädliche „blaue Licht“ aus elektrischen Geräten wollen wir Sie aber stets schützen und haben dafür einen pflanzlichen Wirkstoff gefunden.

Blaues Licht in Smartphones und Co.

Dem sogenannten blauen Licht sind wir jeden Tag ausgesetzt. Es geht von Ihrem Bildschirm an Computern, Tablets oder Smartphones aus. Statistiken zufolge verbringen wir im Durchschnitt knapp vier Stunden am Smartphone und viele Stunden am Rechner. Unser Wirkstoff, der aus den Blüten des Schmetterlingsflieders extrahiert wird, ist ein sogenannter Photoprotektor (Lichtschutz). Er reduziert nachweislich freie Radikale, die in der Haut durch das blaue Licht gebildet werden und die den natürlichen Hautalterungsprozess beschleunigen. Mit unserem Wirkstoff gewinnt Ihre Haut wieder an Spannkraft.

5. Fakt: Ohne Flecken wirkt eine Haut gleichmäßiger und ebenmäßiger.

Es gibt viele Gründe, warum eine Haut nicht gleichmäßig aussieht und Flecken aufweist. Einer der Gründe sind die sogenannten Altersflecken, die eigentlich harmlos sind. Wir haben lange nach einem  guten und hautverträglichen Wirkstoff gesucht, der die Bildung von Altersflecken beeinträchtigt. Die Haut soll sich wieder aufhellen und gleichmäßig werden. Bei einem speziellen Extrakt der Erbse funktioniert dies nicht nur in der Theorie. Der Wirkstoff wurde ebenfalls in Humanstudien überprüft und die Wissenschaftler konnten eine signifikante Reduzierung der Altersflecken feststellen und einen ebenmäßigeren Teint erreichen. Hierzu brauchen Sie etwas Geduld, die Wirkung entfaltet sich erst nach acht Wochen, ist jedoch nachhaltiger als andere Bleichungsmittel, die beworben werden, aber nicht hautverträglich sind.

6. Fakt: Rötungen lindern.

Wenn unsere Haut gerötet ist, kann das verschiedene Ursachen haben. Machen wir Sport oder sind draußen an der frischen Luft, bekommen wir rote Wangen. Auch wenn uns etwas peinlich ist, erröten wir. Diese Apfelbäckchen sind völlig normal und verschwinden mit der Zeit wieder. Bei Irritationen der Haut jedoch, bleibt die Gesichtshaut gerötet. Liegt es an diesen kleinen Entzündungen in der Haut, was mit zunehmendem Alter vermehrt auftreten kann, so lindern wir diese mit Vitamin E-Verbindungen, die entzündungshemmend wirken. Diese Aktivstoffe erneuern zudem unsere Zellen und mindern Hautschäden. Weiterhin glätten sie die Haut.

7. Fakt: Irritationen vermeiden:

Am besten sollte es gar nicht zu Entzündungen oder Reizungen der Haut kommen. Doch das ist natürlich schwierig. Unsere Haut ist der Spiegel unserer Seele und reagiert auf vieles: Stress, Umwelteinflüsse oder Umweltverschmutzung aber auch starke Seifen oder falsche Pflegeprodukte können Entzündungen hervorrufen. Auch hier sind unsere Vitamin E-Derivate stark: Sie sind antioxidativ und zellschützend, sodass schädliche Einflüsse von außen nicht auf unsere Haut einwirken können.

 

Eine Creme – maximales Ergebnis

Wie Sie sehen, braucht es gar nicht diverse Cremes, Seren oder sonstige Produkte für die optimale Pflege der Gesichtshaut. Meine Creme No. 1 deckt alle sieben Zeichen der Hautalterung perfekt ab. Und falls Ihre Haut darüber hinaus Bedürfnisse hat, dann empfehlen wir Ihnen unsere weiteren Cremes von Dr. Ute Schick Kosmetik.

 

Weitere Probleme? Weitere Lösungen!

Nun kann es natürlich sein, dass in bestimmten Lebensphasen spezielle Probleme mit unserer Haut auftreten. Manche Leute haben vor allem in jüngeren Jahren eine ölige, pickelige Haut. Im mittleren Alter treten bei manchen Menschen entzündliche Rötungen der Haut wie Couperose und Rosacea auf. Und haben wir die 50 überschritten, so klagen manche Menschen über tiefe Falten. Für all diese Probleme habe ich Cremes entwickelt, die zusätzlich zu den genannten sieben Zeichen der Hautalterung die speziellen Probleme bekämpfen.

Meine Creme No. 2 adressiert die reifere Haut, sie ist reichhaltiger im Gefühl und spendet zusätzlich Feuchtigkeit, Falten werden geglättet. Creme No. 3 ist eine Creme für Haut mit Couperose, Rosacea oder anderen entzündlichen Rötungen. Ausgewählte Aktivstoffe vermindern diese Rötungen deutlich und helfen gegen Entzündungen und Juckreiz. Meine Creme No. 4 hilft bei öliger, großporiger oder pickeliger Haut. Spezielle Wirkstoffe wirken antibakteriell, hemmen die Talgproduktion und machen die Haut deutlich feiner.

 

Welche Creme ist für Sie geeignet?

Männer – auch ihr könnt altern!

Lange Zeit hielt sich der Spruch: Männer werden im Alter attraktiv. Doch so einfach ist es nicht. Natürlich kann die ein oder andere Falte einen Mann interessant wirken lassen. Doch welcher Mann möchte freiwillig eine trockene, schlaffe und lichtgeschädigte Haut? Aus diesem Grund habe ich auch für die Männerwelt die perfekte Creme zusammengestellt: Meine Creme No. 1 men adressiert ebenfalls alle sieben Zeichen der Hautalterung und enthält zudem einen Wirkstoff speziell für Männerhaut. Meine Creme No. 2 men ist für Männer, die tendenziell ölige und pickelige Haut haben. Natürlich sind aber auch hier alle anderen wichtigen Inhaltsstoffe enthalten.